Sturm's Territorium - Die etwas andere Dinosaurierseite

Reviews






Jurassic World Evolution - PC

Gamescover

 

Grundbewertung des Spiels:

9,5 von 10 Punkten

Dinofaktor:

Dinofaktor Dinofaktor Dinofaktor Dinofaktor Dinofaktor Dinofaktor

"Ein würdiger OP:Genesis Nachfolger!"

 

 

 

 

Screenshot

Beschreibung: Baue deine eigene Jurassic World auf, indem du neue Dinosaurierrassen und Attraktionen entwickelst, sie Eindämmst und Forschungseinrichtungen baust. Übernimm den Betrieb auf den legendären Inseln des Muertes-Archipels und erwecke die Dinosaurier zum Leben. Gestalte Isla Matanceros, Muerta, Pena, Sorna und Tacaño mit kraftvollen Terraforming- und Baugeräten und erkunde Jurassic World am Steuer des 4x4 oder aus dem Cockpit des Helikopters. Kreiere unglaubliche Dinosaurier die intelligent denken, fühlen und auf die Welt reagieren, die um sie herum ist. Kontrolliere die Dinosaurier mit ihren einzigartige Verhaltensweisen, Charakterzüge und Erscheinungsformen und halte sie dann für wissenschaftliche Unterhaltungs- und Sicherheitsinteressen bereit. Die Suche nach verlorener Dinosaurier-DNA kann beginnen. Übernehmen Sie die Leitung der legendären Isla Nublar und des Muertes-Archipels. Erleben Sie die Erhabenheit, aber auch die Gefahr der Ehrfurcht gebietenden Dinosaurier hautnah.




Fazit: Eines meiner Lieblingsspiele mit dem großen Namen "Jurassic Park" im Titel, war das im Jahre 2003 erschienene "Jurassic Park: Operation Genesis". Eine Aufbausimulation, in welchem man einen eigenen Jurassic Park erstellen konnte. Das Review dazu ist hier nachzulesen. Doch leider nagte der Zahn der Zeit an dem Spiel und es sieht grafisch gesehen inzwischen nicht mehr so gut aus. Die Rufe nach einem Nachfolger wurden also immer lauter. Zwischendurch gab es vielleicht noch einige Handygames (Jurassic Park Builder & Jurassic World: das Spiel), die zwar ein ganz netter Zeitvertreib waren, aber nur wenig Abwechslung boten und alleine vom Umfang her überhaupt nicht an Genesis heranreichten.

Erst 2018 sollte nun ein tatsächlicher Nachfolger erscheinen, mit Namen „Jurassic World Evolution“. Für die Entwicklung dieses Spiels sind diesmal Frontier Developments verantwortlich, die sich unter anderem in der Vergangenheit für „Planet Coaster“ verantwortlich zeigten. Also, ziemlich erfahrende Hasen im Geschäft, die wissen, wie man eine Aufbausimulation für Freizeitparks erstellt. Erschienen ist das Spiel auf dem PC als Steam Download, sowie auf der Playstation 4 und der Xbox One.

Der optische Eindruck des Spiels ist schon mal ganz großes Kino. Die Dinos sehen wirklich sehr schön aus und sind sehr detailverliebt dargestellt. Man sieht sogar bei Regen die Nässe auf den Schuppen der Tiere. Die Bewegungsabläufe der Dinos sind absolut flüssig und ruckeln auch selbst dann nicht, wenn irgendwo zur gleichen Zeit eine andere Animation stattfindet. Sie reagieren auch glaubhaft auf ihre Umgebung. Entlässt man z.B. ein neues Tier in ein Gehege, so muss es sich erst einmal mit den vorhandenen Tieren sozialisieren. Das Einzige was die Sache noch abrunden könnte, wäre ein vorhandender Tag und Nacht Zyklus, wo sich die Tiere auch mal zum Schlafen hinlegen, denn dann wäre das Spiel noch viel realistischer geworden und es fehlen auch noch ein paar Dekorationsmöglichkeiten für die Gehege, aber ansonsten gibt es überhaupt nichts zu meckern. Bugs sind mir bisher auch noch keine aufgefallen. Die Wechsel zwischen Bauen, Züchten oder Auto fahren sind fließend und es gibt keine zwischenzeitlichen Ladezeiten.

Insgesamt gibt es 42 Arten zu entdecken und aufzuziehen (inzwischen wurde die Anzahl sogar noch ergänzt, um spezielle Dinos aus „Jurassic World: Das gefallene Königreich“ zu bekommen).

Screenshot2

Das Spiel wurde komplett in deutscher Sprache vertont und man hat auch nicht einfach irgendwelche x-beliebige Sprecher genommen (wie bei OP: Genesis), sondern man hat sich die Originalsprecher/Schauspieler aus den Filmen ins Studio geholt. Selbst die ironisch sarkastische Art und Weise wie z.B. Owen Grady spricht wurde eingefangen. Nur bei der neuen Stimme von Ian Malcom bin ich zwiegespalten (das gilt aber auch für den Film). Man vermisst einfach seinen langjährigen Stammsprecher Arne Elsholz, der ja leider nicht mehr unter uns weilt. Aber das ist eine ganz andere Geschichte. Nebenbei gibt es während der Kampagne noch eine kleine Rahmenhandlung, die aber frei erfunden ist und mit den Handlungen aus den Filmen nicht wirklich viel zu tun hat.

Die Herausforderung im Spiel besteht darin, den Park profitabel aufzubauen, am Laufen zu halten und auf bestimmte Ereignisse zu reagieren, denn neben verschiedenen Naturkatastrophen (Wirbelstürme usw.), gibt es auch gelegentliche Stromausfälle, oder sogar Sabotageaktionen. Dann gilt es schnell zu handeln und wenn noch dazu ein, oder mehrere Dinos ausbrechen, steigt der Stressfaktor auch mal schnell in die Höhe. Es kommt auch vor das die Tiere aufgrund von Altersschwäche sterben oder einer Krankheit zum Opfer fallen. Werden diese Tiere nicht abtransportiert, bzw. rechtzeitig behandelt, so kann ein verwesender Kadaver, oder ein Virus, auch schnell eine ganze Herde krank machen.

Mit Jurassic World Evolution hat Frontier ein super Spiel abgeliefert, welches richtig Laune macht und ein absolut würdiger Nachfolger von OP: Genesis ist. Aber hier gilt das Gleiche, wie schon bei OP:Genesis: Das Spiel ist ein Zeitfresser! Nur mal kurz anspielen ist nicht drin, denn gerade zu anfangs, wenn man noch nicht viel Geld zur verfügung hat, kann sich das Spiel schon ziemlich ziehen.


Empfehlenswert!

Liste